13 Freelancing Business Tipps – 2

 1959 Mal gelesen

Weißt Du eigentlich, wie viel Freizeit für Familie und Freunde Du hast, wenn Du effizienter arbeitest? Und weißt Du, dass diese gewonnene Freizeit Dir Freude bereiten wird und Dich so sehr entspannt, dass Du mit neuer Motivation und einem besseren Gefühl an Die notwendigen, aber unkreativen Aufgaben herangehen wirst? Effizienz ist das Keyword. Und Du wirst jetzt ganz einfach effizienter.

13 Freelancing Business Tipps #2

freelancing business Tipps für webworker

4.) Baue Deine Buchhaltung aus
Ok, das ist so ein Punkt, den ich nur mit Grauen empfehle: Die Abrechnungen, Vorauskalkulationen und Listenführung sind so Dinge zu denen ich nur schwer den Hintern hoch krieg. Lieber bestelle ich mehr Content und baue 5 neue Pages, bevor ich meine neu erhaltenen Rechnungen aus dem Mailpostfach abspeichere und in das Buchhaltungsprogramm eintrage. Ich habe nicht einmal ein solches Programm. Aber Zeit wird es, denn Stift und Papier oder Excel sind zwar genauso funktionabel, aber weniger effizient und machen deshalb absolut keinen Spaß. Kaufen wir uns also ein Programm für die bequeme Buchhaltung oder beauftragen wie Julian einen Buchhalter.


5.) Zeiteinteilung und Projektmanagement

Zeitmanagement mindmap Checkliste

Es ist total einfach, vor dem Loslegen eine ToDo-Liste anzufertigen. Das dauert bei normalen SEO Projekten bei mir nicht länger als 10 Minuten. Mich motiviert es ungemein, wenn ich dann bei der Abarbeitung immer wieder einen Teilschritt durchstreichen kann und tatsächlich sehe, wie ich dem Zeil wieder ein Stück näher gekommen bin. Kleiner Aufwand, riesen Nutzen.

ZeitmanagementViel Zeit geht für das Bearbeiten von e-Mails und das Durchsehen des Feedreaders und der Twitter Timeline drauf. Richte Dir am besten einige Ordner im e-Mail Konto oder Thunderbird ein, zum Beispiel einen für Wiedervorlage, einen für dringende Fälle und einen für alle e-Mails die erst einmal uninteressant sind (Google Alerts, Privatmessages im Webmasterforum,..). Ich habe außerdem verschiedene Ordner für einzelne Phasen beim Linktausch. Zusätzlich kannst Du e-Mails farblich markieren um Prioritäten anzuzeigen. Und richte Dir unbedingt Filter ein, die e-Mails von bestimmten Absendern oder mit bestimmten Inhalten schon vorab auszusortieren, damit sie Dir zu Arbeitsbeginn aus den Augen sind! Manche prüfen ihre Lieblingsblogs beim Frühstück und sagen bei Twitter guten Morgen. Wenn Du dafür prädestiniert bist, herumzutrödeln, lass lieber alles aus, bis Du zwei Stunden fleißig gewesen bist und gönn Dir dann eine Infopause.

6.) Frage um Hilfe
Ja zur Effizienz gehört dazu, nicht alles selbst machen zu wollen. Meine erste Webseite war ewig in Bearbeitung. Stell Dir vor, ich habe das Design gemacht, alle Texte geschrieben, sämtliche Schaubilder mit Photoshop gebaut und das damals noch ohne CMS mit HTML-Seiten. Heute gebe ich Content in Auftrag und kaufe ab und zu ein professionelles Template, das meinen Vorstellungen weitgehend entspricht. Das Affiliate Theme vom Pixeldreher ist zum Beispiel zur Zeit eines meiner meist genutzten WordPress Templates, denn es läuft in 2 Minuten und ich muss nur noch den Content online stellen. Übrigens kann man von Bekannten auch mal ein paar Texte kostenlos bekommen, wenn sie dafür aus dem Content Links bekommen. 😉

7.) Kontinuierlich Prozesse überdenken
Ok, Du hast gerade einen Step erledigt und gehst an den Nächsten. Halt nein, Du solltest lieber kurz Pause machen. Trink einen Kaffee in der Küche und quatsch mit Frau oder Kids, ruf einen Kumpel an, nur um 10 Minuten zu reden. Danach setzt Du Dich an Deine ToDo Liste und prüfst die nächsten Schritte. Fällt Dir etwas auf, das vielleicht vorher erledigt werden könnte um später Zeit zu sparen?


Fortsetzung folgt

Gleich teilen:

  • Twitter
  • Google Plus
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

EmailEmail