Google Opt Out – Neuer Service gelaunched

 1573 Mal gelesen

Wow, was man sich alles einfallen lassen kann, um den laut gewordenen Rufen nach besserem Datenschutz gerecht zu werden. Oder geht der neue Google Service Google Opt Out diesmal schon zu weit?

Google Opt Out

Google ist nach wie vor im Gespräch wegen ihrer Datenschutzbestimmungen. Die Nutzung von Google hat weltweit zur Folge, dass sämtliche Daten aus der Verwendung aller Services gespeichert und ausgewertet werden. Wie sich das mit dem Mailverkehr bei GMail verhält oder den Krankenakten in Google Health, kann ich natürlich nicht sagen.

Ich persönlich glaube, dass die Auswertung dieser Masse an Daten selbst für Google’s Rechenleistung eine Nummer zu hoch ist. Trotzdem bin auch ich der Meinung, dass man sich nicht bei allen kostenlosen Google Services anmelden sollte. Das denke ich, weil sonst alles bei einer Firma liegt. Leute vergessen das oft, da sie nicht ganz begreifen, dass Google nach wie vor eine private Firma zweier junger Männer ist und keine staatliche Institution.

Nun wird es Google aber wohl zu bunt geworden sein, denn sie haben reagiert. Mit einem neuen Service, der vorerst nur in Amerika angeboten werden kann, wollen Sie für maximalen Datenschutz sorgen. Die Sache hat jedoch einen kleinen Haken, wie das Presse Video zeigt.


Quelle: TAZ

Habt Ihr Interesse daran, Google Opt Out auch einzusetzen? Was sagt Ihr generell zur ganzen Google Datenschutz Diskussion, oder habt Ihr da überhaupt keine Meinung?

Gleich teilen:

  • Twitter
  • Google Plus
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

EmailEmail