MelZoo beta – Metasuchmaschine mit Ergebnisvorschau

 562 Mal gelesen

MelZoo Metasuchmaschine

Eine neue Suchmaschine versucht laut „About Us“-Selbstbeschreibung eines der most Mindblowing Mega Projects ever on the internet eines der verstandraubendsten Riesenprojekte im Internet jetzt und in aller Zeit zu werden.

Die Suchmaschine ist eine Metasuchmaschine, frägt also ihrerseits bei Suchanfragen erst einmal zahlreiche andere Suchmaschinen und Kataloge ab. Das wirklich total Neue und irgendwie auch unglaublich geschickt Gemachte ist die Darstellung der Ergebnisse als Vorschau in einem geteilten Bildschirm.
Der Screenshot zeigt wie nützlich das ist:

Das Bild zeigt eine typische Ergebnisseite zum Suchwort Suchmaschine bei MelZoo mit dem geteilten Bildschirm.

Das Bild zeigt eine typische Ergebnisseite zum Suchwort Suchmaschine bei MelZoo mit dem geteilten Bildschirm.

In der linken Hälfte des geteilten Bildschirms ist die Suchergebnisliste und im rechten Teil eine Seitenvorschau die beim Überfahren der einzelnen Suchtreffer die dazugehörige Seite als Vorschau anzeigt. Der Nutzer muss jetzt nicht mehr die 10 ersten Ergebnisse mit den kurzen Infos prüfen, ob das dabei ist, wonach er sucht.

Man kann einfach mit der Maus über die Ergebnisse fahren, die nicht anders aussehen, wie die üblichen SERPs anderswo. Ganz ohne zu klicken erscheint dann in ein oder zwei Sekunden in der rechten Hälfte des Browserfensters die Internetseite des Suchergebnisses.

Da nun nicht mehr geklickt werden muss, ist auch ein Zurückspringen zur Ergebnisleiste unnötig und die Visits auf den Seiten gehen zurück. Würden viele Nutzer MelZoo bei der Suche verwenden, würden das die Statistiken der Webmaster verbessern. Kurzbesuche blieben aus und nur noch Nutzer, die das Angebot der Internetseite wirklich interessiert, würden auch auf das Suchergebnis klicken und wären nicht überrascht, wo sie gelandet sind.

Vorteile für die Werbung

Das kann auch den Werbeeinnahmen einen kräftigen Schub geben. Kommen irgendwann einmal alle Nutzer über MelZoo, wären das nur noch Leute, die schon wissen, worauf sie sich einlassen und gerade im Shop-Bereich ist das ja schon die halbe Miete..

Vorteile im Ranking

Wenn MelZoo einmal so weit ist, die Klicks auf eine Seite mit ins Ranking einfließen zu lassen, wäre das ein Vorteil für Seiten die wirklich etwas zu bieten haben. Jetzt bei Google und Yahoo kauft der Kunde sozusagen die Katze im Sack und wählt die Zielseite aus den ersten 6 Ergebnissen von manchmal mehreren Millionen Internetangeboten nur nach der 4-zeiligen Kurzbeschreibung und dem Seitentitel. Da wird häufig der Back-Button gedrückt oder Google refresht, um noch einmal sein Glück zu versuchen.

Bei MelZoo würde allerdings fast nur noch guter Traffic kommen, bleibender Traffic. Denn die Suchmaschinen-User wollen schließlich das, was sie in der Vorschau sehen genauer unter die Lupe nehmen und klicken auf unpassende Ergebnisse gar nicht erst.

Wenn MelZoo nun misst, wie die Masse sich bei den einzelnen Keys und Phrases entscheidet, kann sie das leicht in die Positionierung der Ergebnisse miteinfließen lassen. Schlechte Seiten würden ja schließlich nach der Vorschau sofort links – oder besser gesagt rechts liegen gelassen werden. Und nur Webseiten die zum Suchbegriff wirklich eine nützliche Antwort liefern würden schließlich auch angeklickt werden.

Seht Ihr das genauso?

MelZoo.de

MelZoo gibt es bislang nur mit .com Endung und in englischer Sprache. Aber sie erkennt dass man aus Deutschland ist (wenn man es ist 😉 und gibt einem die Möglichkeit ein Häkchen zu setzen, dass bei der Suche nur Seiten aus Deutschland beziehungsweise in deutscher Sprache angezeigt werden sollen.

Ich halte jedenfalls schon jetzt große Stücke auf MelZoo und werde sie ab morgen zu allem befragen, was ich mit qualitativen Suchergebnissen beantwortet haben will. Eine Auszeit von Tante G macht damit gleich noch einmal mehr Spaß, weil ich meinen Entdeckergeist etwas rumtoben lassen kann 😉

Screenshot der MelZoo Suchmaschine

Screenshot der MelZoo Suchmaschine

Neue Suchmaschinen

Im letzten Jahr kamen ein paar ganz interessante neue Suchmaschinen ans Webtageslicht:

  • Sproose.com
    Sproose ist eine besondere Suchmaschine, die sich selbst übrigens gar nicht mehr so nennt. Ich habe im August 2008 einen Artikel in einem Magazin gelesen und weiß leider nicht mehr viel über die Entstehung und die Leute hinter Sproose.
    Das Besondere ist, dass Sproose.com es ermöglicht hat, Suchergebnisse zu bewerten und zu kommentieren, so wie das bei Google.com inzwischen auch möglich ist. Die Bewertungen fließen bei Sproose nicht ins öffentliche Ranking mit ein, wobei es bei wirklich unglaublich oft positiv bewerteten Seiten möglich wäre.
Die Startseite von Sproose.com zeigt unter dem Suchschlitz oft bewertete Seiten und neu hinzugekommene Bewertungen.

Die Startseite von Sproose.com zeigt unter dem Suchschlitz oft bewertete Seiten und neu hinzugekommene Bewertungen.

  • Cuil.com
    Cuil sagt von sich selbst, die größte (umfangreichste) Suchmaschine der ganzen Welt zu sein. Entwickelt wurde sie von ehemaligen Mitarbeitern von IBM und Google, was auf hohe Effizienz vermuten ließ. Gesprochen soll ihr Name klingen wie das englische Wort „cool“. Mir persönlich war die Ergebnislistung meistens zu eintönig, da zu vielen Keys auf den ersten 10 Plätzen immer die gleiche Domain nur immer mit einer anderen Unterseite angezeigt wurde. Die Suche lässt allerdings ganz passabel zu, nach email-Listen zu suchen, die man für Werbezwecke missbrauchen kann. Denn gibt man ein @-Zeichen und dahinter einen bekannten Freemail-Anbieter ein, kommen in den ersten 30 Ergebnissen einige Seiten, die aus irgendwelchen Gründen Mitgliederdaten mit email-Adressen auflisten. Das ist mir aufgefallen, als ich meinen Namen gesucht habe und gleich 2 solcher Listen vorfand.
    Update (Oktober 2010): cuil.com geschlossen. Es konnte kein brauchbarer Ranking Algorithmus ausgearbeitet werden.

Was haltet Ihr jetzt also von den neuen Suchmaschinen und nutzt Ihr eine von ihnen öfters ernsthaft oder auch nur zum Spaß? Die Meinung von anderen Internetvielnutzern interessiert mich sehr und ich bin gespannt, was Ihr dazu meint!

Gleich teilen:

  • Twitter
  • Google Plus
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

EmailEmail