PC.de – IT Blog Community und Magazin

 448 Mal gelesen

[Trigami-Review]

In der heutigen, Web 2.0 orientierten Welt schreiben Mitteilungsbedürftige ihre Gedanken in einem Blog nieder. Blogketten oder besser Fach Communities, die sich einem speziellen Thema widmen und hunderte ambitionierter und erfahrener Macher zu dieser Thematik anziehen, gibt es nicht allzu oft. Eine solche Blog Communitiy, oder eher gesagt Cloud, ist PC.de.

PC.de
IT Blog Community und Magazin

it blog community pc.de Wie der Name schon andeutet, handelt es sich bei PC.de um eine eingeschworene Gemeinde, die sich allem annimmt, was auf irgendeine Weise mit IT und Computertechnik zu tun hat. Der Zugang zum IT Portal selbst steht jedem offen und auch die aktive Teilname als Autor ist kostenlos. Solange Sie eine Ader für das Schreiben von gehaltvollen, interessanten Texten haben, steht einer Anmeldung und einer anschließenden Veröffentlichung Ihrer Blog-Beiträge nichts im Wege. Dabei ist es zu Ihrem Vorteil, dass Sie sich unter Gleichgesinnten befinden, denn so geschieht der Gedankenaustausch auf einem professionellen und ansprechenden Niveau.

Die Grundidee hinter PC.de ist so genial wie sie simpel ist: Warum nicht alle relevanten PC Nachrichten über Spiele, Hardware und Software unter einem Dach vereinen, und daraus eine Art Gemeinschaftsblogging machen? Blogs zu interessanten und aktuellen Themen wie dem ewig brisanten Datenschutz oder der Einführung des von Microsoft und Google zurzeit sehr gepushten Cloud Computing können zudem in Gemeinschaftsarbeit mit anderen Autoren geführt werden.

Welche Blogger es wirklich wert sind gelesen zu werden entscheidet ein Bewertungssystem namens Karma, wobei vom einfachen Kommentar bis hin zum kompletten Blog alles bewertet werden kann.

Zwar steckt PC.de noch in den Kinderschuhen, Interessenten können jedoch bereits jetzt sogenannte Invitecodes anfordern und kräftig mitbloggen. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Viele fachlich versierte IT-Leute und Webworker unter einem großen Gemeinschaftsblog zusammenzufassen garantiert mehr Aufmerksamkeit und eine höhere Akzeptanz des Formats. Außerdem muss die Arbeit der Autoren dabei nicht einmal ehrenamtlich erfolgen, denn erfahrene Blogger, die von Anfang an bei PC.de mitwirken, werden an den Werbeeinnahmen mitverdienen. So kann man, wenn man sowieso bereits über ein gesundes Interesse an IT News, Blogs und Foren-Communities verfügt, mit seinem Hobby auch noch ein wenig dazuverdienen.

Für die Autoren selbst bieten sich im Gegenzug extrem kurze URLs für das eigene Blog (im Stil von: pc.de/nickname) sowie die Möglichkeit, alle Tätigkeiten auf der Webseite per RSS zu verfolgen, egal, ob es sich dabei Kommentare zu einzelnen Beiträgen oder ganze Blogs handelt.

Somit bietet PC.de eine Anlaufstelle, die entfernt den einschlägigen Hardware-Foren ähnelt, aber mit eigenen Impulsen und einem durchdachten System zur Zusammenführung einer großen Menge an Computer Fachwissen durchaus zu einer äußerst informativen Nachrichtenquelle über IT Nachrichten im Internet anwachsen könnte – rege Beteiligung ist dank der kostenlosen Anmeldung bereits jetzt sicher. Ich habe mir einen Überblick verschafft und bereits einen ganzen Kommentar geschrieben. 😉

Gleich teilen:

  • Twitter
  • Google Plus
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

EmailEmail