Test: Schadet doppelte h1 dem Ranking?

 2822 Mal gelesen

Habe gerade mein SEO Blog Template etwas weiter optimiert. Bislang hatte ich keine h1 auf der Blog Homepage und musste in den Posts immer manuell direkt im Content eine einfügen. Für gute Rankings hat’s ausgereicht, obwohl der semantisch wichtigsten Überschrift immer eine Art Teasertext mit gut 63 Worten voranging und das ja eiiiiiigentlich inkorrekt ist.

Aber: Bis ich mir die 150 Artikel einzeln nacheinander vornehme und die manuell eingefügten h1 Überschriften in h2 verwandele, werden sie jetzt ersteinmal alle mit zwei h1 HTML Überschriften live sein. Ich bin gespannt, wie Google darauf reagiert und berichte über die Rankingveränderungen. Ich gehe davon aus, dass die Positionierungen sich nach einer anfänglichen Änderung von bis zu 15 Entries nach unten wieder normalisieren und ungefähr auf den alten Platzierungen gelistet werden.

Übrigens ist mein Artikel über das Cortal Consors Projekt „Das Szenario“ während der Laufzeit dieser mutigen Werbekampagne äußerst gut auffindbar gewesen, anfangs sogar vor den großen Zeitungen. Dabei hatte ich bei diesem Artikel komplett vergessen, eine h1 zu nutzen. Das nur mal so am Rande, bezüglich der Wichtigkeit einer Überschrift ersten Ranges für die Suchmaschinenoptimierung und des vermuteten Google Rankingfaktors „Aktualität“. 😉

Wenn dieser Artikel aktualisiert wird, twittere ich beim hoffentlich bereits verfolgten Twitter Account @Seouxindianer. Bis dahin wollt Ihr vielleicht meinen gerne gelesenen SEO Wiki Artikel über die Optimierung von Überschriften besuchen? Gerade für Content Manager und Einsteiger in das Thema Onpage Suchmaschinenoptimierung werden die Tipps und Hinweise wirklich hilfreich sein. Eure Einschätzung des zugegeben unfreiwilligen Doppelte-h1-Tests am lebenden Objekt, könnt ihr natürlich gerne bereits ins Kommentarfeld hacken! Ich bin auf Eure Einschätzung sehr gespannt.

Gleich teilen:

  • Twitter
  • Google Plus
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

EmailEmail