SEO Überschriften

 6566 Mal gelesen

Zur Onpage Suchmaschinenoptimierung, gehören auch SEO Überschriften. Also das Optimieren von headlines um Webseiten zu Begriffen in Suchmaschinenergebnislisten (SERPs) besser zu platzieren als die Mitbewerber. Um Überschriften richtig schreiben zu können muss man ein bisschen üben. Ich verrate jetzt zwei Methoden für SEO Überschriften mit denen ich besonders gute Erfahrungen gemacht habe. SEO für Überschriften

SEO Überschriften

Überschriften sind meist die ersten Wörter, die Suchmaschinen auf Webseiten lesen. Daher ist Suchmaschinenoptimierung für Überschriften enorm wichtig. Bevor ich zwei Arten von Überschriftenvarianten zeige, die aus Erfahrung besonders positiven Effekt auf das Ranking in Google und Co haben, muss ich noch einmal etwas ausdrücklich hervorheben: Überschriften müssen für Maschinen lesbar sein.

Webseiten sind üblicherweise in HTML geschrieben. Damit Maschinen eine Überschrift als solche erkennen muss sie mit den HTML Tags für Überschriften markiert werden. Der englische Ausdrück lautet „headline“ (Kopfzeile) und wird in HTML mit „h“ + eine Zahl von 1 bis 6 abgekürzt. h1 ist dabei die headline ersten Ranges, also die wichtigste Überschrift. Sie sollte nur einmal im Quelltext einer Webseite auftauchen und zwar vor allen Weiteren.

Die Optik kann man mittels CSS anpassen. Außerdem gäbe es die Möglichkeit, Überschriften automatisiert in Bilddateien konvertieren zu lassen, um ausgefallenere Schriftarten darstellen zu können. Solange aber die original Headline in h1 steht, schadet das nicht besonders. Vorsichtig wäre ich jedoch damit, den Textinhalt aus dem sichtbaren Bildschirmbereich zu schieben oder gar auf display:none zu setzen. Image Replacement auf Deutsch erklärt.

Im klassischen Journalismus sind reißerische Überschriften beliebt. Sie erwecken Aufmerksamkeit, großes Interesse und bringen viele Leser. Wenn man aber zu Schlüsselbegriffen gute Platzierungen in Suchmaschinen möchte, müssen diese Schlüsselbegriffe in der Überschrift stehen. Ich hätte den Artikel auch „Aller Anfang ist schwer“ oder „Kopfzeilenfachwissen“ nennen können. Vielleicht hätte das jemanden neugierig gemacht. SEO Überschriften hat allerdings immerhin 60 Suchanfragen im Monat und SEO headlines ca. 90.

Wie schreibe ich Überschriften für Suchmaschinen?

Nach der KISS Methode (Keep It Short and Simple) sollte eine Überschrift nicht mehr als 3 wichtige Begriffe, insgesamt aber nicht mehr als 5 bis 7 Wörter enthalten. Füllwörter wie in dieser Frage sind gestattet.

Nutzt man WordPress ist die Wahl der Überschriftlänge noch aus einem anderen Grund wichtig. Headlines werden vom WordPress CMS (Content Management System) verlinkt und führen nach dem Klick zum jeweiligen Blogartikel. Links geben den Artikeln Rankingkraft für jedes Wort im Linktext mit. Gewertet werden aber nur die ersten 8 Wörter eines Links und dabei auch jedes weniger stark, als das vorangehende. Auch wenn andere einen fremden Artikel verlinken oder Bookmarken verwenden sie häufig den Titel als Linktext. Headlines in WordPress sollten also maximal 8 Wörter enthalten und die wichtigsten Begriffe zu Beginn stehen.

Um Überschriften in WordPress sauber darzustellen bedarf es bei der Verwendung von Umlauten oder Binde-Strichen und anderen Sonderzeichen eventuell einer manuellen Nachbearbeitung. Daran sollte man unbedingt denken. Neben WordPress Plugins wie WP Permalauts kann man auch ein bisschen selbst coden.

Wenn ich mit SEO Überschriften für Suchmaschinen als Rankingfaktor ins Rennen schicken will, gehe ich in 4 Schritten vor:

Headlines in der Suchmaschinenoptimierung

  1. 1. Kann ich das Thema in ein oder maximal 3 Worten ausreichend beschreiben?
  2. 2. Wie hoch ist das Suchvolumen der vermeintlich besten Phrase?
  3. 3. Nutzt schon jemand diese Überschrift und ranked gut damit?

Um headlines in der Suchmaschinenoptimierung für mich und meine Website arbeiten zu lassen, wähle ich also am liebsten möglichst kurze Phrasen, die den Inhalt ausreichend beschreiben und ein brauchbares Suchvolumen haben. Manchmal sind das jedoch sogenannte Longtail Phrasen (Rattenschatz Suchbegriffe). Das ist zum Beispiel der Fall bei Überschriften, die man als Frage formuliert. Wenn bekannt ist, dass viele Menschen zur Problemlösung genau diese oder eine ähnliche Frage bei Google eintippen, kann es besser sein, die Frage als Überschrift zu verwenden, statt nur 3 kurze Keywords zu gebrauchen.

SEO Überschriften können aber auch besondere Elemente enthalten, die man üblicherweise nicht verwenden würde. In der Webdesign Szene ist es zum Beispiel gebräulich Listen zu veröffentlichen, die als Sammelplatz für kostenlose Grafiktools oder lizenzfreie Webdesign Templates nutzt. Die Zielgruppe weiß das und sucht häufig nach Kombinationen aus den Begriffen „Themes“ oder „Tools“ zusammen mit einer Zahl wie 100, 33 oder 50. Das kann man sich zunutze machen. Im amerikanischen Sektor sind Zahlen wie 13 oder 23 jedoch nicht sehr beliebt. In Deutschland ist die 23 jedoch gebräuchlich.

Merkliste

  • Keywords enthalten? (Suchvolumencheck + Verständlichkeit)
  • Sonderzeichen möglichst vermieden? (Umlaute, Bindestriche, Satzzeichen)
  • Maximal 5 bis 8 Wörter?

Wenn die SEO Überschriften so optimiert sind sie ein funktionabler Hebel für die Suchmaschinenoptimierung. Natürlich ist eine Überschrift alleine nicht einziger Faktor für Top Ranking. Aber wie man von den Preisvergleich Portalen weiß, ranken diese zu Longtailbegriffen wie Produktbezeichnungen nur wegen der Überschriften. Inhalte bieten sie zur jeweiligen Phrase nämlich gar keinen an. Das zeigt die Power guter SEO Überschriften.

Ich glaube meine besten SEO Überschriften im Blog sind der Artikel wie man den PageRank von Unterseiten ermitteln kann und der SEO Guide wie man seine Webseite kostenlos in 1000 Suchmaschinen eintragen lässt. Die kürzeste headline die mein Suchmaschinenoptimierungs Blog zur Zeit aufweist ist das Akronym für Social Media Optimzation: SMO. Der Blogartikel ranked allerdings noch nicht. 😉

Wie haltet Ihr es mit den Überschriften und wie wichtig sind sie Euch?

Gleich teilen:

  • Twitter
  • Google Plus
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

EmailEmail