Tomahawk News 4 – TaT

 1196 Mal gelesen

Da war viel los, in der letzten Zeit, gell? Ich hatte und habe nicht viel Zeit fürs Bloggen, da mein privates Seitennetzwerk sich verdoppelt hat und ich nebenbei noch allerlei Aufgaben für Freunde und bekannte übernehmen, die jetzt ebenfalls ganz vorne dabei sein wollen. Gleich muss ich zum Zug, aber vorher gibt’s hier noch eine kleine MustVisit Liste für Euch.

Tomahawk News #4

Beginnen will ich mit dieser nofollow-Sache, von der Ihr sicher schon gehört habt. Falls nicht, Schande über Euer Haupt! Ein Artikel vor diesem handelt übrigens auch davon und sollte von Euch ebenfalls verschlungen werden, ganz wie Ihr all meine Artikel verschlingen solltet. Dafür habe ich ja auch no-nofollow  hier 😀

SEO United ändert Kommentarregeln

SEO-United ändert ihre Kommentar-Regelungen. Manches davon gefällt mir absolut gar nicht und ich habe das an dieser Stelle auch schon kommentiert: Indianer Nichtzufrieden!

Kurz gesagt finde ich es nützlich beim Kommentieren in Blogs auch Deeplinks zu einer Page auf der eigenen Seite angeben zu dürfen. Verlinkt man zu einem thematisch passenden eigenen Blogartikel, hat das für andere Leser und für den Blogbesitzer bei dem man zu Gast ist, einen tatsächlichen Mehrwert. Oder seht Ihr das anders?

Eine Kommentarsperre einzurichten, nach der man nicht mehr kommentieren darf, wenn 30 Tage lang keine neuen Reaktionen auf den Blogpost eingegangen sind, halte ich für Nutzerunfreundlich. Man findet manche Artikel eben erst ein wenig später und kann dann keine Frage oder weiterführende Meinung mehr posten. Geht Euch das nicht ganz genauso?

Suche News in Echtzeit

Der PR Blogger hat einen Artikel mit grandios gewähltem Bild davon berichtet, dass man auf friendfeed jetzt in Echtzeit nach neuen Inhalten suchen kann. Wozu das für Privatpersonen aber auch Firmen nützlich sein kann, erklärt Klaus Eck übrigens auch.

Blogaktualität schadet dem Ranking nicht

Für mich ganz interessant, weil ich wie gesagt weniger Zeit für neue Artikel aufwende, ist der Beitrag von SEO Watch zur Aktualität und Ranking. Hier wird am eigenen Beispiel gezeigt, dass Google anscheinend keine Abwertungen im Ranking vornimmt, wenn man mal ’ne kleine Auszeit nimmt.

2010 gibt’s neue TLDs

Eine Topleveldomain (= TLD) ist grob gesagt die Endung hinter dem Punkt nach dem Domainnamen. 2010 sollen neue eingeführt werden, zum Beispiel .berlin oder .nyc.

Ob sich das lohnt, welche Probleme und welche Vorteile es geben kann, wird beim SEO-Handbuch durchleuchtet und bereits heiß diskutiert.

Gleich teilen:

  • Twitter
  • Google Plus
  • Facebook
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

EmailEmail