Cortal Consors Linkbait „Das Szenario“ Experiment

 2445 Mal gelesen

Das Szenario Logo von Cortal Consors Gerade läuft die live Pressekonferenz von Cortal Consors zum in 3 Tagen startenden Experiment „Das Szenario“. Die Zwillinge Martin C. und Felix C. (Bild unten) müssen mit dem selben Budget in den Taschen voneinander getrennt bestimmte Ziele erreichen.

Cortal Consors Experiment "Das Szenario" ein Linkbait?

Die Endziele sind Inseln, auf die die beiden Probanten gelangen müssen. Direkt als Linkbait ist diese Werbekampagne nicht gedacht, aber sie funktioniert bestimmt. Schließlich sind die Keywords „Budget“ und „Geld“ sowie weitere ständige Begleiter der Aktion – denn darum geht es hier eigentlich: Martin und Felix müssen gut haushalten, um nicht pleite zu gehen, bevor sie Ihre Ziele erreichen.

Zusätzlich erschwert wird einem die ganze Sache dadurch, dass alle Internetuser miteinbezogen werden. Wer möchte, kann nämlich die nächsten Aktionen von Martin (oder Felix?) mitbestimmen. Ein Voting soll darüber entscheiden, welche Handlungen ausgeführt werden sollen. Useraktionen werden durch Gewinnmöglichkeiten angeregt. Die komplette Zeitspanne des „Experiments“ werden die Zwillingsbrüder übrigens von Kameras verfolgt und das Filmmaterial live ins Internet übertragen. Auf den Stream bin ich gespannt. 🙂

Ist die Aktion als Linkbait geeignet?

Wie gesagt, finde ich die Chance auf Backlinks enorm hoch. Gerade Zeitungen und Blogs mit Webthemen werden aufspringen. Durch die Uservotingkompenente sind bestimmt auch bald die Social Media Blogs im Boot und nach dem ein oder anderen Fernsehcommercial /-Interview werden auch private Blogger über die Aktion „Das Szenario“ berichten. Nicht nur die Domain, sondern auch Cortal Consors bekommt vermutlich sehr viele organische Links.

Keywords in den Anchortexten sind eventuell auch dabei, wenn das Finanzunternehmen nun geschickt kommuniziert und die Aufgaben stark vom Budget abhängig macht, das Martin C. und Felix C. bekommen. Geldangelegenheiten, Finanztipps,… all das kann einfach ins Szenario eingebaut werden.

Gleichzeitig zu den organisch wachsenden Backlinks für die Projektseite und die Firmenwebsite, kann das Unternehmen natürlich auch gezielt hochoptimierte Backlinks mit tollen Keywords zukaufen. Mengt man diese Kauflinks bei, während einige trusty Backlinks von alleine eintrudeln, werden die Google Flags wahrscheinlich nicht alarmiert.

Oder seht Ihr das anders als ich? Taugt die Aktion als Linkbait?


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

6 Responses to “Cortal Consors Linkbait „Das Szenario“ Experiment”

  1. Florian

    29. Sep 2010

    Sicher eine sehr pfiffige und toll umgesetzte Idee, für einen richtigen Hype aber mal ganz sarkastisch gesagt nicht platt genug und zu komplex. Klar, das Thema Geld und Finanzen ist allgemein nicht unbedingt „Bild“ tauglich, aber etwas reißerischer könnte es schon sein…

    Antworten
  2. Jens

    25. Sep 2010

    Aus der Perspektive des Linkbaitings, bestimmt eine gute Möglichkeit. Ich halte das schon für ein pfiffige Idee.
    Ob es letztendlich was bringt steht wieder auf einem anderen Blatt.
    Aber so wie ich mag gegooglet habe, hält sich das Interesse der Medien doch in Grenzen.

    Antworten
  3. J. Bachhuber

    22. Sep 2010

    Das ist eine äußerst raffinierte Methode des viralen Marketings. Ich habe nun auch schon 2 mal erlebt, wie Diskussionen über dieses Experiment (bei dem am Anfang keiner wusste was das eigentlich sein soll) unter Freunden geführt wurden.
    Ob es als Linkbait taugt kommt natürlich auch auf die Online-Präsenz an – und die ist allemal gegeben! Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieser Versuch dem organischen Linkbild  einen Boost verschafft – aber wie hoch der Kosten-Nutzen-Faktor ist, lässt sich für das Unternehmen wahrscheinlich wieder eher schwerer messen (wie so oft im Marketing ;-))

    Antworten
  4. SEOux Indianer

    09. Sep 2010

    Richtig, und deshalb kommen die Links immer aus semantisch attraktiver Textumgebung. Wie könnten CortalConsors die Anchortexte weiter steuern? Habe bereits überlegt, ob statt „Experiment“ nicht lieber „Test“ oder „Vergleich“ genutzt hätte werden sollen. So würden sie in Zukunft auch für Begriffe wie „Cortal Consors Vergleich“ oder eben „..Test“ Rankings abstauben können, bzw passiv ranken.

    Antworten
  5. Malte Landwehr

    09. Sep 2010

    Unabhängig von Linktexten werden die Links ja auch dadurch super relevant, dass Begriffe wie „Geld“ immer in den Berichten vorkommen werden.

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Test: Schadet doppelte h1 dem Ranking? | Seouxindianer's SEO Blog - Mittwoch, 6. Oktober 2010

    […] ist mein Artikel über das Cortal Consors Projekt “Das Szenario” während der Laufzeit dieser mutigen Werbekampagne äußerst gut auffindbar gewesen, anfangs sogar […]

Leave a Reply