Goojje: 13jähriger programmiert China Google

 3249 Mal gelesen

goojje - chinas neues google Nein, für Aprilscherze ist es zu früh. Die Begriffe Google und China müssen diesmal in ganz außergewöhnlichem Zusammenhang miteinander verknüpft werden, ungefähr so außergewöhnlich wie dieses Doodle, das gar keines ist. Es ist nämlich das offizielle Logo von China’s neuer Suchmaschine Goojje.

Goojje
China’s neues Google

Die Suchmaschine der Firma Google hat in China diverse Probleme gehabt oder noch immer. Den Marktführer Baidu.cn sind die chinesischen Surfer gewohnt und wechseln nicht in der gewünschten Menge zum Dienst des US Unternehmens. Jetzt gibt es aber einen dritten interessanten Player in China: Goojje.

Goojje wurde angeblich von einem 13jährigen Computerfreak programmiert und zwar in nur 24 Stunden. Quasi über Nacht entstand so eine funktionable Suchmaschine, die jetzt enorm Aufsehen erregen konnte. Wohl auch, weil Google und Baidu gerade eh überall im Gespräch sind und dieses neue Goojje sich einfach frech erdreistet, ein Mashup Logo zu verwenden. Das Logo ist eine Kombination aus den Firmenlogos von Google und Baidu.

Baidu Logo

Mein chinesisch ist trotz vieler Jacky Chan Filme miserabel bis gar nicht vorhanden, drum bin ich froh, dass Sian-Ru Lai übersetzt, was Goojje heißt.

Goojje ist die phonetische Schreibweise des Begriffes „ältere Schwester“ in Mandarin (Chinesisch). Google klingt übrigens wie ein Begriff, der „älterer Bruder“ bedeuted. Die Suchmaschine, die übrigens in sozialen Netzwerken suchen können soll, hat damit einen hintergründigen Namen bekommen. Ich kann in der Landessprache nicht viel testen, aber Sian-Ru sagt, sie halte sich offensichtlich an den Zensur Filter, der von der chinesischen Regierung gewünscht wird.

Von ihm habe ich übrigens auch die Information. Danke 🙂


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

8 Responses to “Goojje: 13jähriger programmiert China Google”

  1. Lars Heinemann

    12. Feb 2010

    Google vs. Goojje

    Antworten
  2. SEOux Indianer

    08. Feb 2010

    ^^ wie in den comments zu lesen ist, scheint da irgendeine Mitarbeiterin 13 Jahre alt zu sein. Erste Meldungen sind leider immer an einer Ecke falsch, wenn sie besonders spektakulär klingen. Ich warte auf Jjitter.

    Antworten
  3. Millus

    08. Feb 2010

    da hat der Junge wohl Glück, das es in China nicht so streng mit dem Copyright ist
    was kommt als nächstes?
    Fajebook? 🙂
     
    hm, gibt es eigentlich schon facespace.com?

    Antworten
  4. Matthias Hühr

    06. Feb 2010

    „Die jüngste Mitarbeiterin sei 13 Jahre alt und kümmere sich um die Austauschforen.“  So steht es in einem Artikel der FAZ. Vom Teil deiner Aussage zur Programmierung findet man darin leider auch nichts.

    Antworten
  5. Thomas Kröger

    01. Feb 2010

    Typisch die Chinesen. Was schauen die sich denn nicht ab?

    Antworten
  6. Aspect

    30. Jan 2010

    Jetzt frage ich mich, ob es da nicht aber zu Schwierigkeiten kommen kann, von wegen Trademark-Schutz und so, da das Logo doch sehr ähnlich dem Original ist. 13-jährige Computerfreaks gibt es ja heutzutage wie Sand am Meer und vor allem in China/Indien/Japan usw., also ist das nicht weiter verwunderlich, dass er soetwas programmieren kann.
    Ich find es jedoch immer noch schade, dass die kommunistische Partei in China immer noch so hart an der Zensur hält…

    Antworten
  7. Malte Landwehr

    29. Jan 2010

    Das ist keine Suchmaschine sondern eine Metasuchmaschine. Es werden einfach Ergebnisse aus Baidu und Google gemischt. Und das nicht mal gut sondern einfach immer abwechselnd ein Treffer von Google und einer von Baidu. Merkt man ganz schnell wenn man sich den Cache anzeigen lässt. Dann wird man nämlich direkt zu Baidu / Google geschickt.

    Antworten
  8. Surftipps

    29. Jan 2010

    Ich bin gespannt wie es sich entwickeln wird. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass kein 13 jähriger Junge dieser Welt eine funktionstüchtige Suchmaschine mit allen Anforderungen die China an eine solche stellt in 24 Stunden programmieren kann…

    Antworten

Leave a Reply