Kredit oder SEO als Top Level Domain

 1586 Mal gelesen

Die nächsten Jahre werden in Sachen Domainregistrierung sehr interessant. Der Kampf wird ein blutiger und um horrende Summen entflammen. Die ICANN hat sich entschieden jedem Menschen auf der Welt die Registrierung einer eigenen top-level-domain zu ermöglichen. Wer profitiert davon?

SEO als Top Level Domain

Durch einen Freund, der gerade im Begriff ist, sein Just SEO Blog zu launchen, habe ich gerade davon Wind bekommen, dass die ICANN massenhaft Top-Level Domains freigeben möchte. Diese Domains können von jedem registriert werden. Wer zuerst kommt, greift zuerst ab. Natürlich ist das Markenrecht zu beachten. Und natürlich ist es letztendlich eine Frage des Preises. So muss man neben einer kleinen Gebühr von ungefähr 200.000 US Dollar auch gewährleisten können, dass man die TLD und alle darunter liegenden Domainnamen hosten kann. Hochgerechnet kann das richtig teuer werden.

So könnten sich zum Beispiel Firmen ihren Brand sichern ober auch generische Keywords, wie .kredit oder .car. Der Vorteil ist der, dass Nutzer das Angebot leichter kategorisieren können. Die NYT vermutet, dass es für Nutzer auch hilfreich sein wird, die jetzt schon im Browser nur noch Domainnamen oder Brands eintippen, um direkt zur Seite zu navigieren.

Nachdem wir ja vor kurzem gehört haben, dass die ICANN Domains für Städte mit eigenen First Levels registrierbar machen möchte, und jetzt diese neue Top Level Domain Neuigkeit aufgeschlagen ist, fragt sich der SEOux Indianer… wann kann ich TLDs für Planeten registrieren? Ich hätte gerne seofrom.mars und camchat.venus.

Was haltet Ihr davon, dass jetzt jeder mit genug Kohle sich seine .seo sichern kann?


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

4 Responses to “Kredit oder SEO als Top Level Domain”

  1. nightwind

    20. Sep 2009

    oder man belässt es dabei das man die eigentliche tld nicht als keyword auswertert bzw. nicht in die bewertung mit reinnimmt und nur noch der organische teil (organisch.tld) zählt.

    Antworten
  2. Bastian

    30. Jul 2009

    „Was haltet Ihr davon, dass jetzt jeder mit genug Kohle sich seine .seo sichern kann?“

    Nicht viel… einzig und alleine GEld macherei

    Antworten
  3. Abro

    28. Jul 2009

    Vom SEO-Aspekt her ziemlich sinnfrei, das Geld ist an anderer Stelle sicherlich besser und spaßiger investiert. Somit wohl nur für Leute die schon alles haben und nochmal chic sein wollen. (http://de.google/ statt http://google.de/ find ich aber auch schnuckelig.)

    Antworten
  4. Andre

    16. Jul 2009

    Also ich finds eigentlich ganz gut das die TLD’s freigegeben werden, denn Domains sind sowieso schon mangelware, und dadurch werden wieder viele frei. Das die Domains dann teuer sind kann man ja so jetzt nicht behaupten. Nur der der die Domains vermarkten will muss dafür diese Gebühr berappen. Und wir können uns die dann wie jede normale andere Domain registrieren. Spannend wird es dann wie Google diese akzeptiert. Vielleicht werden Sie gleich als Spam Domains wie .info makiert, oder man belässt es dabei das man die eigentliche tld nicht als keyword auswertert bzw. nicht in die bewertung mit reinnimmt und nur noch der organische teil (organisch.tld) zählt.

    Man darf gespannt sein. Es ging ja sogar schon soweit das man Ideen für das „Second Web“ oder „Web 2.0“ hatte welches man einfach im Browser switchen kann. So könnte es dann auch 2x kredit.de geben. Halte ich aber für müll!

    Grüße André

    Antworten

Leave a Reply