Neue Google Bildersuche: Drag ’n Drop Funktion

 5041 Mal gelesen

Die neue Google Bildersuche ermöglicht das Hineinziehen eines Bildes von anderen Webseiten oder den Bildersuche-Suchergebnissen ins Eingabefeld per Drag ’n Drop. Google schlägt dann ähnliche Bilder zum hineingezogenen vor. Ich habe ein paar fails gesammelt.

Macht man ernsthaftere Versuche mit dem neuen Bildersuche-Suchschlitz, stellt man schnell fest, dass Google vor allem die Dateinamen und die Titel der Webseiten heranzieht, um das Memory zu komplettieren. Aber auch die Farben eines Bildes werden herangezogen, wobei Größe und Form der farbigen Flächen keine Rolle zu spielen scheinen. Probiert es einfach einmal aus: images.google.de. JavaScript muss natürlich im Browser aktiviert sein.


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

14 Responses to “Neue Google Bildersuche: Drag ’n Drop Funktion”

  1. Henning

    15. Jan 2013

    Das hab ich kürzlich das erste Mal gesehen als ein Kollege das einfach gemacht hat. Ich war ganz baff. Bin jetzt durch Zufall auf den Artikel gestoßen und find das schon echt praktisch. Zum Beispiel auch um zu schauen, wo noch alte Bilder von mir sind, die ich eigentlich nicht mehr (oder nicht mehr so stark) im Netz haben will. 🙂

    Antworten
  2. Internetwacht

    07. Nov 2011

    Man könnte – das ist der „worst case“, ein Bild des Arbeitskollegen oder Nachbarn nehmen und alle anderen Bilder suchen, die ihn ebenfalls darstellen. Oder sie. Ich denke, dass dies schlecht zugelassen werden kann, ohne die Integrität des ganzen Web zu gefährden. Wobei es ja Stimmen gibt, die sagen, das Internet könne man gar nicht mehr abschalten, auch, wenn man wolle.

    Antworten
  3. Jojo

    05. Nov 2011

    Die Bildersuche funktioniert ganz gut wenn man Orte sucht, die auf einem Bild dargestellt sind. Dass die Versuche aus dem Post nicht funktionieren ist kein Wunder. Google verhindert absichtlich die Suche nach Personenbildern. Technisch gesehen wäre das kein Problem und hat kurzeitig auch mal mit der Goggles-App von Google funktioniert. Hat man dann aber schnell technisch verhindert. Das würde andernfalls auch einen Aufschrei geben …

    Antworten
  4. Internetwacht

    04. Nov 2011

    Hallo!

    Auch Firefox hat eine entsprechende Erweiterung; sie heisst tineye und erlaubt sie Suche nach Duplikaten von Fotografien. Schwierig: Irgendwann ist eine biometrische Personensuche anhand von Bildern möglich. Spätestens dann werden alle vermutlich wieder etwas bewusster mit dem Internet und entsprechenden Veröffentlichungen umgehen, vermute ich.

    Antworten
  5. Paul

    22. Okt 2011

    Auch die normale Google Suche führte in den Anfangsjahren zu schlechten Suchergebnissen. Ich bin überzeugt Google wird seine Bildersuche noch perfektionieren.

    Antworten
  6. Ludwig

    20. Okt 2011

    Das dürfte sicher nicht schlecht sein, um zu entdecken, ob jemand die eigenen Bilder zweckentfremdet bzw. kopiert hat und ohne Genehmigung verwendet. Solange die Suche auch die gleichen Bilder anzeigt, und nicht nur ähnliche. Aber das wäre ja mal eine sehr praktische Sache.

    Antworten
  7. Alex

    15. Okt 2011

    Ja, die Bilder Suche ist echt noch nicht auf sehr hohem Niveau.
    @Thomas:
    http://www.google.com/mobile/goggles/#text
    das App findest du dort:)

    Antworten
  8. Alexander

    28. Sep 2011

    Die Bildersuche ist allgemein noch lange nicht da, wo die normale Websuche ist, finde ich. Da ist es doch gut zu sehen, dass Google versucht, daran zu schrauben und auch mal andere Wege geht.

    Antworten
  9. Kai

    13. Sep 2011

    Hm, gibt es, ich meine sogar von Google, nicht auch eine App für Smartphones, die ähnliches mit geschossenen Fotos versucht? Also auf Wunsch ähnliche Bilder liefert? Ist bestimmt mal recht amüsant, muss ich nochmal danach suchen …

    Antworten
  10. Thomas B.

    11. Sep 2011

    Ich verstehe es nicht. Ich verstehe es enfach nicht.

    Antworten
  11. Frank

    10. Sep 2011

    War mir bislang gar nicht aufgefallen. Spannend.

    Antworten
  12. Micha

    06. Sep 2011

    Ein witziges Tool, das zwar durchaus schon einige passende Ergebnisse erzielt, aber da kann sicher noch einiges verbessert werden.
    Die Fehlgriffe, die dabei entstehen, bieten allerdings einen gewissen Unterhaltungswert, so als Spielerei zwischendurch.

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Neue Google Bildersuche: Drag 'n Drop Funktion | Seouxindianer's … » Beliebteste Suchbegriffe - Samstag, 3. September 2011

    […] den Originalbeitrag weiterlesen: Neue Google Bildersuche: Drag 'n Drop Funktion | Seouxindianer's … Auszug/ Content/ Zitat Ende Klicken Sie einfach auf den Link unter "Beitrag weiterlesen", dann […]

  2. Google-Bildersuche mit Drag’n’Drop – SEO.at - Samstag, 27. August 2011

    […] Neue Google Bildersuche: Drag ‘n Drop Funktion var szu=encodeURIComponent(location.href); var […]

Leave a Reply