SEO Media Marketing Verwirrung

 4148 Mal gelesen

– update –

Die (geändert) Firma, die SEO Media Marketing anbietet, hat sich in den Kommentaren zu meinem Artikel geäußert und die Sache richtig gestellt. In den letzten Wochen wurde der Server dieser SEO Media Marketing Firma gehacked und für den Versand von Spam missbraucht. Die Bei mir entstandenen Blogkommentare wie ich sie im nachfolgenden (veralteten) Artikel beschreibe kamen dabei durch dritte Hand zustande.

– update –


Mich nervt comment Spam, wie jeden Blogger. Ich kämpfe nach wie vor gegen den Drang an, bestimmte keywords wie „nude celebreties“ oder diverse Medikamentenbezeichnungen automatisch löschen zu lassen. Das würde am Tag 4 bis 20 Kommentare weniger bedeuten.

Aber was, wenn ein SEO zu einem Artikel bei mir eine Antwort schreibt, in der er solche Begriffe verwenden muss, um seine Gedanken kund zu tun. Passt ja manchmal, zum Beispiel bei meinem Artikel über den Nutzen von Kommentarspam für SEO!

Nun spamt mich aber seit einigen Wochen eine deutsche Firma für Suchmaschinenoptimierung zu. Sie bieten „professionellen Linkaufbau via hoch qualitativer Blogkommentare“.

SEO Media Marketing Verwirrung

Ich habe einen alten Screenshot in den tiefen meines Spam-Report-Ordners ausgegraben. Die neuen Spams lasse ich automatisch löschen, wenn als Kommentar-URL die Domain dieses seo-media-marketing Unternehmens angegeben wird.

Ihr seht, dass die Kommentare unter ähnlichen Namen gepostet worden sind. Diese wirken wie generierte Namen eines Spam-Tools, das automatisch Blogs aufsucht und dort Kommentare hinterlässt. Das Tool scheint jedoch nicht ganz so toll zu sein, denn es kommen gar keine richtigen Sätze an, sondern abgeschnittene Satzteile und spammy Wortfetzen. Das ist auf Umlaute im Text zurückzuführen. Spamsoftware kommt häufig aus Amerika und streikt daher bei Ö, Ü und Ä sowie einem scharfen S.

Sie ranken zur Zeit bei Google.de den 3. Platz nach Mr. Wong mit dem Keyword „kommentarbacklinks“. Mein MS Word hat übrigens in der Synonym-Datenbank für diesen Begriff u.a. den Term „SPAM“ inkludiert..

Falls sich hier jemand nicht ganz so gut auskennt, mit dieser Art von Angebot.. fragt bitte bei SEOblogs und von mir aus auch bei Bloggern nach, was sie von solchen Angeboten halten. Ich enthalte mich eines konkreten Kommentars, was an sich schon meine Meinung deutlich werden lässt.

Spam Angebote und Linkkauf Wie ich schon in einem meiner bei den von Google kommenden Besuchern beliebtesten Artikel geschrieben habe, wird Linkkauf von Google erkannt und über kurz oder lang auch geahndet. Am schnellsten geht das, wenn man in einer Branche tätig ist, in der die Konkurrenz internetaffin ist und sich selbst darum kümmert. Denn man kann Linkkauf bei Google melden.

Eine feine Kostprobe kann der Kunde nicht etwa unter Referenzen finden, sondern bei einem einfachen kostenlosen Backlinkcheck via Yahoo!.  Hier sieht man, die Seiten aufgelistet, die zum SEO Media Marketing Dienstleister verlinken. Das sind Blogs aus allen Herren Ländern in diversen Sprachen. Scrolled man auf den Seiten nach unten findet man einen sinnlosen Blogkommentar bei dem der Autorlink zur besagten Spam Agentur führt.

Diese ist übrigens laut Impressum eine Firma in Florida:
**** Enterprises Group Inc.
**** Chesapkeake Ave
******, FL ******
USA

Die Domain jedoch ist auf einen Chris Hans registriert, der neben drei Wohnsitzen (Florida, Köln und Mannheim) auch eine weitere SEO Marketing Firma leitet, nämlich onlyone-media.de. -update Februar 2010- Gestern schrieb mich jemand an, der offensichtlich weiter unten in den Kommentaren bereits vorstellig geworden ist. Er erklärte mir, die Firma und die Domain wurde ihm von Herrn Hans verkauft und ich möchte nun bitte diese Artikel noch weiter abändern. Das Denic WhoIs sowie das Impressum der Firmendomain sagen jedoch beide nach wie vor, dass Herr Hans Eigentümer und Geschäftsführer ist. Gleiches gilt für sein XING Profil. -update ende-

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das eben verlinkte XING Profil auf Kunden für seine Suchmaschinenoptimierungsdienste einen positiven Eindruck macht. Die Preise sind jedoch verlockend, wenn man um den qualitativen Wert von 100 neuen Forenpostings nicht Bescheid weiß. Es wird auch klar, dass Chris „Blogkommentar“ Hans eigentlich nur onlyone-media.de publik machen und deren weiße Weste rein halten möchte. Die seo media marketing Agentur führt dagegen ein Schattendasein und wird lediglich von Leuten gefunden, die gezielt nach den bad keys suchen, die er auf dieser Seite übrigens als kontrollierbare Referenz für seine Leistung angibt:

  • kommentarbacklinks
  • blogbacklinks
  • Forumpostings
  • backlinks pliggseiten
  • pliggkommentare
  • social bookmark einträge

Normalerweise lasse ich Kollegen spammen und überhaupt tun, was sie wollen. Aber Herr Hans hat nicht auf meine Bitte reagiert mein Blog nicht mehr von Bots besuchen zu lassen, wechselt die IP bei den spam Attacken, wenn ich ihn blocke und bringt ganz nebenbei mit seiner „Arbeit“ die SEO-Szene in Veruf, wie Bernd Sonnensegel und Doris ich finde den Aufbau der Seite sehr gut.

Danke, dass ich meinem SEO Media Marketing spam Ärger Luft machen konnte und beste Grüße an die zwei letztgenannten Persönchen.


+Benjamin Wingerter ist Inhouse-SEO und Affiliate seit 2008. Er hat zwei Steckenpferde: Conversion Rate Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Seit 2011 spricht er auf Fachkonferenzen, wie der SEO Campixx.

Advertisement

16 Responses to “SEO Media Marketing Verwirrung”

  1. Gerrit S.

    12. Feb 2012

    Ich bin über Backlink-booster beim Surfen gestolpert, und wurde an seo99 Punkt de weitergeleitet. Die Seite besitzt kein Index und ein Abfrage der Nic ergab den oben genannten Namen. Vielen dank das Sie das ganze so stehen gelassen haben. Ich bin übrigens ganz Ihrer Meinung, „Content is the King“ und man sollte sich auf jeden Fall an die Richtlinien von Google halten. LG aus der Marzipan-Stadt Lübeck

    Antworten
  2. Stefan

    07. Jul 2009

    Sorry Bernd, ich hatte Benjamin gemeint nicht dich 😉

    Antworten
  3. Bernd W.

    07. Jul 2009

    Ähm stefan du scheinst da was misszuverstehen ich bin für die eintragungen für Chris zuständig ich denunziere ganz bestimmt niemanden hier als spammer…

    Antworten
  4. Chris

    07. Jul 2009

    So ist das okay,
    danke für das Verständnis.

    Mfg

    ch

    Antworten
  5. SEOux Indianer

    07. Jul 2009

    Ich freue mich, dass hier so rege diskutiert wird. Ich habe den Artikel nun mit weiteren Informationen aktualisiert. Gelöscht wird hier nichts, da ein Blog eine persönliche Meinung widergeben soll und ich jederzeit den Raum für all Ihre Kommentare lasse.

    Antworten
  6. Stefan

    06. Jul 2009

    Hall Bernd,

    ich muss jerzt wirklich ein paar Dinge loswerden. Eins vorweg auch ich arbeite ebenfalls seit ein paar Jahren im Bereich SEO und Internet-Marketing und das auch für diverse namhafte Unternehmen. Fakt ist: Ich kenne keine SEO-Agentur die mit „White Hat“ Maßnahmen Links aufbaut… absolut google-komform bedeutet nämlich – Site mit gutem Content erstellen und warten bis die vielen Backlinks dann auf natürlich Weise von alleine kommen. (Wieviele seiten dieser Sorte kennnen Sie denn?) Alles andere, ist eben kein natürliches Linkwachstum – egal in welcher Form!  Und Bernd, Sie prangern diese Jungs hier an, wegen ein paar Blog-Kommentaren und verdienen aber mit Werbeeinblendunegn von Firmen Geld, welche Backlinks verkaufen… finden Sie das nicht selbst etwas bedenklich 😉 im übrigen sollten Sie aufpaßen, was Sie schreiben. Denn Sie benennen hier Herrn Chris Hans und auch seine Firma namentlich als Spammer. Das ist rechtlich sehr bedenklich und kann ihnen als üble Nachrede oder Verleumdnung teuer zu stehen bekommen. Ich würde Ihnen empfehlen, dass Sie Ihr Post entfernen, oder zumindest entschärfen und sachlich darstellen. Selbst wenn die Blog-Kommentare von Herr Hans sind (was Sie rechlich zunächst beweisen müssen), macht Ihn das nicht automatisch zu einen Spammer… im Gegensatz zu unerwünschten e-mails sind Blog-Kommentare nicht gesetzlich verboten… und wenn Sie es so schlimm finden, dann schalten Sie doch Ihre Kommentar-Funktion ab… ansonsten müssen Sie auch mit dem einen oder anderen unerwünchten Kommentar leben (oder Ihn dann löschen)!

    Gruss
    Stefan

    Antworten
  7. SEOux Indianer

    06. Jul 2009

    @Chris Hans, zuvor schrieben Sie, „Wir haben mit unserer Domain noch niemals Blogpostings gemacht. Und die wo wir für andere Domains gemacht haben, sind alle manuell per Hand eingetragen mit genau passenden Themtischen posts.“ jetzt aber sagen Sie, es wären nur 50 Stück. Wenn ich noch etwas lerne, dann sicher nicht von SEO Media Marketing. 😉

    Antworten
  8. Chris

    06. Jul 2009

    @seonews
    Es wäre sehr nett, wenn wir bei der Wahrheit bleiben würden, wir haben insgesamt knapp 500 Backlinks und davon sind nichtmal 40-50 aus Blogs, ist das Spamming? Nein! Außerdem denke ich,  dass es nicht schlimm ist, wenn man ein bisschen outsourcen tut, ganz im Gegenteil welche Seoagentur macht das nicht?

    Ich glaube, Sie müssen noch viel Lernen, was den Bereich Marketing und Suchmaschinenoptimierung angeht und daher sollten hier auch keine aussagen getroffen werden, die Sie selbst nicht verstehen….

    Antworten
  9. Bernd W.

    06. Jul 2009

    Wiederlegen ich melde mich jetzt auch mal zu Wort.
    Unserer Server 85.xxxxx  wurde am 11.06 Opfer einer Hackerattacke es wurden Massenmails sowie diverser anderer spam über unseren server verschickt.
    Ich bin für die Eintragungen in unseren blogs zuständig.
    Ja unseren blogs!!!!!!!!!!!!
    Die ip der Hackenden Personen konnte nich ausfindig gemacht werden da sie vpn von Relakks benutzten anon vpn.
    Wenn sie wünschen Herr Wingerter lasse ich ihnen gerne den Verlauf der Supportmail an meinen hoster bezüglich einer schnellen Sperrung des Server zu diesem datum zukommen.
    Anstatt sich um Aufklärung zu bemühen kann man aber auch sofort irgendwas negatives Posten macht sich besser und man steht schöner da nicht wahr Herr Wingerte???
    Vieleicht sollten sie den Post mal umschreiben in dieser form ist er Geschäftsschädigend und unter umständen auch wettbewerbswidrig….
    Gruss Bernd W.

    Antworten
  10. SEOux Indianer

    06. Jul 2009

    @Chris Hans von SEO Media Marketing,
    die IP Adressen der Spammer sind auch im Screenshot einsehbar. In Ihrem XING Profil geben Sie an, Ihre Partner- und Hauptagenturen säßen bereits in Indien, Amerika und bald auch in Thailand. Dort gibt es die ein oder anderen Billiglohnspammer.

    Wie im Arikel bereits erwähnt kann man die Backlinks Ihrer SEO Media Marketing Seite durchaus kostenlos via Yahoo! SiteExplorer abfragen und feststellen, dass es sich dabei vorwiegend um Blogkommentare handelt. Ihre Einwände sind damit widerlegbar.

    Ich bedauere, dass Sie Angriff einer Hackerattacke gewesen sind. Ich hoffe, Ihre jetzigen Sicherheitsvorkehrungen vermeiden eine solche in Zukunft.

    Antworten
  11. Chris

    06. Jul 2009

    Hallo Benjamin,

    ich habe Ihr Posting über uns gesehen und finde dieses auch voll gerechtfertigt, wenn wir es gewesen wären. Nur Vorneweg, ich möchte mich nicht rausreden, aber wir waren das nicht.

    Wir haben mit unserer Domain noch niemals Blogpostings gemacht. Und die wo wir für andere Domains gemacht haben, sind alle manuell per Hand eingetragen mit genau passenden Themtischen posts.

    Damit ich es ein wenig belegen kann, schauen Sie sich doch bitte die Emailadressen und die IP´s an, mit denen kann nkeiner unserer Eintrager etwas anfangen und das meine ich voll im Ernst.

    Die einzigste erklärung, die mir mein Admin Intern geben konnte, war die, das jemand vor 2-3 Wochen, als wir einen Serverhack hattten unsere Domain überall reinsgeschoben hatt, so blöd sich das auch anhören mag.

    Es wäre nett, wenn sie die IP´s kompletten IP´s und alles damit zusammenhängende zusenden könnten, damit wir den Fall aufklären können, wobei ich denke, das der Schuldige wahrscheinlich in einem Land sitzt, wo wir Ihn sowieso nciht finden….

    Ansonsten würde ich mich über eine Rückantwort sehr freuen.
    Ich sende dies auch noch als Blogpost und hoffe, etwas licht ins dunkel bringen zu können…

    Mit freundlichen Grüßen

    Chris Hans

    P.s. Mannheim war die alte Adresse, die neue ist Köln und die Hauptfirma hat Ihren Sitz in Florida, denke dies ist kein Verbrechen, wenn man eine Corp. gründet….

    Antworten
  12. Ingo

    06. Jul 2009

    Der o.g Anbieter hat auch eine Zeit bei Ebay seine Dienstleitungen verkauft….. So kann man natürlich auch Kunden finden…

    Antworten
  13. Seoreise

    06. Jul 2009

    Das Problem an diesen Blogspam-Kommentaren ist, dass Google diese nicht erkennt und Seiten welche ausschlieslich  diese Spamy Methoden verwenden auch bei hochumkämpften Keywords langfristig auf Top Positionen stehen.  Ein sehr gutes Besipiel für solche Erfolgreichen Spam-Taktiken ist ticketpoint.de welche bei Premium-Keywords wie Flug, Flüge, Billigflug uvm. auf Pos. 2 bei Google.de gelistet werden und dies seit mind. 6 Monaten. Natürlich will ich hier keinen an den Pranger stellen, finde dies jedoch für ehrlich arbeitende SEOs ein Schlag ins Gesicht. Klar kann man durch Spam Methoden kuzfristig auf Top Positionen aber 6 Monate plus ……

    gruß marco

    Antworten
  14. Seouxindianer

    04. Jul 2009

    Jetzt musst ich fast lachen, Mr. 7 comments in a row ^^

    Antworten
  15. Mo

    04. Jul 2009

    Wer sagt mal bitte der Allgemeinheit da draußen, dass Kommentar Spam NICHT rockt 😉

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. SEO-Links der Woche VI « seo2feel - Sonntag, 5. Juli 2009

    […] es ist SEO Media Marketing Agentur, die damit wirbt schnellen und guten Linkaufbau zu betreiben. Seouxindianer hat die Spamm Kommentare mal […]

Leave a Reply